top of page
  • Writer's pictureBORIĆ & PARTNER

Neue Chance für Ausländer in Kroatien: Erwerb von Landwirtschaftlichen Flächen ab Juli 2023 zulässig

Kauf von landwirtschaftlichen Flächen in Kroatien durch Ausländer ab dem 1. Juli 2023.

Ab dem 1. Juli 2023 und 10 Jahre nach dem Beitritt Kroatiens zur EU wird es für Ausländer nach Ablauf der Übergangsfrist nunmehr möglich sein, landwirtschaftliche Flächen in Kroatien auf der Grundlage eines Rechtsgeschäftes zu erwerben. Dies stellt eine bedeutende Veränderung dar, da bisher nur kroatische Staatsbürger und Unternehmen mit Sitz in Kroatien landwirtschaftliche Flächen erwerben konnten. Für Ausländer, die in Kroatien Landwirtschaft betreiben möchten oder in diesen Sektor investieren möchten, öffnet sich mit dieser neuen Regelung eine interessante Möglichkeit.


Agricultural Land in Croatia

Kroatien weist eine Gesamtfläche von rund 2,7 Millionen Hektar an landwirtschaftlicher Fläche auf, wovon etwa 67 % (1,8 Millionen Hektar) in privatem Eigentum steht, und 33% (rund 890.000 Hektar) sich in staatlichem Eigentum befinden.


Das zuletzt im Mai 2022 geänderte Gesetz über landwirtschaftliche Flächen (Amtsblatt Narodne noivne2008/15 in der Fassung 2022/57) hat in der Vergangenheit aus unterschiedlichen Gründen für rechtspolitische Diskussionen gesorgt. Zum einen hat man Sorge vor einem Ausverkauf an Ausländer, weshalb man im Rahmen des Beitritts auch die 10-jährige Übergangsfrist bis zur Liberalisierung des Erwerbs durch Ausländer festgesetzt hat. Zum anderen hat das Gesetz aufgrund der in der Praxis häufig erfolgten Teilung der ohnehin schon kleinen Grundstücksflächen und deren Umwidmung für Wochenendhäuser zu Diskussionen geführt. Landwirtschaftliche Flächen im Eigentum des Staates können im Falle einer dauerhaften Bepflanzung auf der Grundlage einer öffentlichen Ausschreibung für den Zeitraum von 25 Jahren und der Möglichkeit einer Verlängerung um denselben Zeitraum gepachtet werden. Alle anderen Arten landwirtschaftlicher Flächen im Eigentum des Staates können für den Zeitraum von 15 Jahren in Pacht begeben werden.


Rechtliche Aspekte zu beachten


Jedoch müssen nach derzeitiger Rechtslage einige rechtliche Aspekte berücksichtigt werden und ist die nicht geringe Anzahl von Flächen zu beachten, an denen der Staate Kroatien ein außerbücherliches Eigentum, also ein nicht in das Grundbuch eingetragenes Eigentumsrecht auf der Grundlage des Gesetzes für sich in Anspruch nimmt. Zudem ist zu berücksichtigen, dass Ausländer nur bestimmte Arten von landwirtschaftlichen Flächen erwerben können. Hierbei handelt es sich um landwirtschaftliche Flächen, die für den Anbau von Nutzpflanzen und/oder für die Tierhaltung genutzt werden. Der Erwerb von Waldflächen und Weideflächen ist für Ausländer weiterhin nicht möglich. Darüber hinaus gibt es einige Einschränkungen hinsichtlich der Größe der zu erwerbenden Flächen. Für natürliche Personen ist der Erwerb von Flächen auf insgesamt höchstens 10 Hektar beschränkt. Unternehmen können maximal 100 Hektar erwerben, sofern sie in Kroatien registriert sind. Für ausländische Unternehmen, die nicht in Kroatien registriert sind, gilt eine Obergrenze von lediglich 10 Hektar.

Interesasante Investitionschancen

Es ist auch wichtig zu beachten, dass Ausländer den Erwerb von landwirtschaftlichen Flächen in Kroatien genehmigen lassen müssen. Die Zustimmung wird von dem Ministerium für Landwirtschaft erteilt. Um eine Genehmigung zu erhalten, müssen Ausländer einige Bedingungen erfüllen. Dazu gehört unter anderem, dass sie in Kroatien ein Unternehmen registrieren oder eine natürliche Person sein müssen, die in Kroatien ansässig ist. Darüber hinaus gibt es einige Ausnahmen von der Genehmigungspflicht. Zum Beispiel benötigen EU-Bürger, die in Kroatien ansässig sind, keine Genehmigung für den Erwerb von landwirtschaftlichen Flächen. Es ist auch wichtig zu beachten, dass Ausländer, die landwirtschaftliche Flächen in Kroatien erwerben, bestimmte rechtliche Anforderungen erfüllen müssen. Zum Beispiel sei erwähnt, dass man die kroatischen Umweltstandards und Arbeitsgesetze einzuhalten hat.


Insgesamt bietet die mit Juli 2023 in Kraft tretende Möglichkeit, landwirtschaftliche Flächen in Kroatien zu erwerben, Ausländern interessante Investitionschancen. Es ist jedoch wichtig, die rechtlichen Anforderungen genau zu beachten und sich sorgfältig über die Bedingungen und Einschränkungen zu informieren, bevor ein Kauf ins Auge gefasst wird.


686 views

Comments


bottom of page